Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.207 mal aufgerufen
 Alles zum Thema Diesel Quad
Leila Offline

Daumengasfahrer


Beiträge: 239

08.09.2010 12:03
Big Daddy`s Diesel antworten

Big Daddys Diesel

Das Gerücht ging schon eine ganze Weile um, Polaris selbst erwähnte die Idee dazu einige Jahre zuvor, doch niemand wußte, ob und wenn ja wann die Idee ein Diesel getriebenes ATV auf den Markt zu bringen Wirklichkeit werden sollte Mit dem Schritt, ein solches ATV zu bauen, wird Polaris seiner eigenen Firmenphilosophie gerecht einer der innovativen ATV Produzenten zu sein. Die gepaarten Eigenschaften des Dieselmotors mit hoher Kraft bei niedrigsten Drehzahlen und geringem Verbrauch sollten für Aufmerksamkeit in der ATV produzierenden Welt sorgen.

Befragungen von ATV Nutzern in den Staaten zeigten Polaris das Bedürfnis auf für einen Diesel. Perfekt für Baugewerbe, Farming und Ranching sowie andere ähnlich gelagerte Arbeitsbereiche. Gerade Farmer wollten denselben Kraftstoff verwenden, den sie in ihren anderen Arbeitsmaschinen zum Einsatz bringen. Eine andere Gruppe kristallisierte sich bei der Befragung als die sogenannten Diesel-Fans heraus, die lediglich ein Dieselquad hinten auf ihren Pickup haben wollten.

Das Quad kenn ich doch?!

Beim ersten Blick erscheint einem die Polaris Diesel bekannt zu sein, was sie auch ist. Abgesehen von der blauen Plastikverkleidung und dem Diesel Schriftzug sieht sie aus wie eine Sportsman 500. Polaris baut den Diesel mit dem selben Chassis und Antrieb wie die Sportsman. Warum auch nicht, ist doch dieses Model eines der beliebtesten von Polaris bei den Käufern.

Der Motor ist ein flüssigkeitsgekühltes 455 ccm starkes Triebwerk. Um einen einwandfreien Dieselstart zu ermöglichen baut Polaris ein aus zwei Batterien bestehendes System mit einem 300 Watt starken Anlasser.

Der Test

Getestet haben wir das Quad und seine Fähigkeiten in den Wäldern von Nord-Minnisota, nahe Roseau, Minn.

Geschüttelt, nicht Gerührt

Nimmt man Platz auf dem Diesel, ist der erste Eindruck als säße man auf der vertrauten Sportsman 500 mit identischem Design. Das gilt auch bis zu dem Zeitpunkt an dem man den Starter betätigt und das “Triebwerk” zum Leben erweckt. Sofort weiß man hier ist etwas anders. Deine Arme fangen an sich ATV untypisch zu schütteln und da ist dieser Sound von Rat-A-Tat-Tat, Rat-A-Tat-Tat am hinteren Ende. Nach dem Einlegen des Ganges und dem Start bleibt ein konstantes Motorengeräusch. Die Polaris schiebt sich bärenstark nach vorne bis etwa eine Höchstgeschwindigkeit von knapp 60 km/h ( 35 MPH ) erreicht sind.

Der Wegbereiter

Nachdem wir ein Gefühl für den Schub nach dem Betätigen des Gaszuges bekommen und uns an das Handling gewöhnt hatten gingen wir über zu dem eigentlichen Test. Behaltet im Hinterkopf, dass diese Maschine nicht konstruiert wurde, um die Pfade runter zu blasen genausowenig aber auch um vor den gestellten Bedingungen aufzugeben . Kraftmäßig liegt der 450ccm rund 12 PS starke Motor im vorderen Feld vergleichbarer Modelle, doch die Kraft des Diesels brachte uns überall dorthin, wohin wir wollten. Als Testgebiet nahmen wir einige steile Hügelpassagen zum Klettern. Wir waren wieder erstaunt über das gute Handling in hoher wie niedriger Übersetzung. Mit knapp 25cm Bodenfreiheit klettert und krabbelt der Einzigartige von Polaris überall dorthin, wohin man will. Abgesehen von der geringen Endgeschwindigkeit ist dieses ATV voll geländetauglich.

Downhill

Der Diesel von Polaris wird mit dem bekannten Motorbremssystem geliefert, welches auch in der Sportsman 500 zu finden ist,um dem Quad bei Bergabwärtsfahrten den entsprechenden Bremswiderstand zu geben. Das wollten wir natürlich auch in unserem Test selbst herausfinden. Nach erfolgreichem Hügelerklimmen wendeten wir die Maschine sofort wieder und fuhren denselben wieder hinunter. Zunächst ließen wir sie im Standgas talabwärts laufen später dann mit höherer Geschwindigkeit. Jederzeit wurde das Quad auf minimale Fahrt abgebremst.

Verbrauch

Heutzutage liegt das Augenmerk größer denn je auf Verbrauchswerten. Gerade bei solchen Leuten die den ganzen Tag mit einer solchen Maschine arbeiten. Die Polaris hat einen ca. 15l Tank und genehmigt sich 3 Liter Diesel pro Arbeitsstunde bei Vollgas. Im Vergleich zur benzingetriebenen Sportsman 500 (10-12l/100km) begnügt sich das Dieseltriebwerk mit 5-6 l/100 km.

Für die, die besorgt sind den Diesel bei Minustemperaturen zu starten garantiert Polaris einwandfreie Starteigenschaften bei bis zu Minus 10 Grad. Für Temperaturen darunter werden entsprechende Heizungsaggregate angeboten.

Work-A-Holic

Mit buchstäblich hunderten von landwirtschaftlichen industriellen und anderen Möglichkeiten des Dieseleinsatzes ist diese Maschine ein echter Arbeiter. Ob Pflug oder schwerdimensioniertes Rasenmähgerät, diese Polaris hat die Muskeln es zu tun. Mit einer (in den USA zulässigen ) Anhängelast von über 600 kg und einer Zuladung von 135 kg auf den Gepäckträgern besitzt die Polarisdiesel echtes Potential. Gerade die Möglichkeiten von zuschaltbarem Allradantrieb und Untersetzung machen sie zu einem Arbeiter für das Grobe. Auch schwere Anhängerlasten in Abwärtsfahrt lassen den Motor nicht überdrehen dank dem angesprochen EBS-System (Engine Breaking System).

Potential

Die Polaris Diesel hat es, zumal sie die erste und einzige Maschine ist, die auf dem ATV Markt durch ein Diesel angetrieben wird. Genauso wie ihr Verwandter, die Sportsman 500 ist sie mit der größten Bodenfreiheit ausgestattet. Mit komfortablen Sitz- und Fahreigenschaften reiht sie sich ein in die Großen des Offroad-Terrains.

Weil es aber unser Job ist zu testen um positive wie negative Eigenschaften zu finden hier die negativen für den Diesel. Hoher Verkaufspreis wie auch hohes Eigengewicht (378 kg) sind die Hauptkritikpunkte. Der Motor ist laut und vibriert stark (shaking you silly). Wir schlagen vor, den Motor still zu legen bei längeren Wartezeiten oder dem Versuch sich mit jemanden bei laufendem Motor zu unterhalten. Einige werden auch mit der nicht gerade attraktiven Höchstgeschwindigkeit nicht einverstanden sein.

Abschließend bemerken wir daß die 99er Polaris Diesel die einzige ihrer Art auf dem Markt ist. Das ATV paßt eigentlich zu jedem Einsatz der ansteht. Wenn der Kunde ein Automatik-, Heavy-duty-Quad mit dem Namen Polaris verbindet ist es eigentlich nur eine Frage der Zeit bis er Diesel sagt.

Gott sieht alles, hört alles und weiß alles! Mein Chef sieht nichts, hört wenig und weiß alles besser!

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen